Fraud Detection Software

Labels und Künstler müssen bei der Abrechnung ihrer Umsätze, blind auf die Stores vertrauen. Fehler und Betrug bleiben in den riesigen Datenmengen unentdeckt. Das wollen wir ändern.

Labels und Künstler erhalten Kontrolle

Die Abrechnung von Umsätzen aus Musik-Streaming und -Download wird immer komplexer. Die Datenmenge explodiert mit der steigenden Zahl an Stores, Formaten und Lizenznehmern förmlich. Das erhöht einerseits das Fehlerrisiko und lässt andererseits Betrug nur schwer erkennen.

Unsere Fraud Detection Software gibt Labels und Künstlern die Kontrolle über ihre Umsätze. Jedes Statement kann innerhalb von Sekunden auf Plausibilität geprüft werden. Rote Flaggen zeigen, wo Unregelmäßigkeiten in den Daten auftauchen. Labels und Künstler können dann prüfen, ob es sich tatsächlich um „Datenausreißer“ handelt oder ein Fehler oder gar Betrug vorliegt.

Kollaboration mit Technischer Universität Wien

Die Fraud Detection Software wird gemeinsam mit der Technischen Universität Wien entwickelt und befindet sich derzeit im Beta-Stadium. Grundlage ist die Compositional Data Analysis (CoDa), eine Methode die seit langem erfolgreich in Wirtschaft, Demographie, Biologie und so weiter eingesetzt wird. Verschiedene Datenströme werden mit komplexen Alogrithmen analysiert um ihre Beziehung unter einander zu erkennen. Durch die Analyse werden die Beziehung zwischen den Strömen immer genauer vorhersehbar.

Basis für die Fraud Detection Software ist unser riesiger Erfahrungs- und Datenschatz aus über zehn Jahren Digitalvertrieb. In dieser Zeit haben wir Millionen an Datenpunkte gesammelt, die sehr genaue Rückschlüsse auf die Korrektheit von Abrechnungen zulassen.

Unregelmäßigkeiten werden zu 95% entdeckt

Zum Beispiel hat sich gezeigt, dass sich die Umsätze in den Stores ähnlich verändern. Wenn die Umsätze auf Spotify steigen, steigen sie im ähnlichen Außmaß auf Amazon. Abweichungen von diesem Muster werden als Unregelmäßigkeit gewertet und gemeldet. Ein anderer Indikator ist zum Beispiel die vermehrte Häufigkeit bestimmter Endziffern. Je mehr Unregelmäßigkeiten auftreten, desto wahrscheinlicher liegt ein Fehler oder Betrug vor.

Derzeit werden Unregelmäßigkeiten zu 95% korrekt identifiziert. Mit der Zeit wird dieser Wert sogar noch steigen, wenn immer mehr Daten ausgewertet werden.

Launch voraussichtlich Ende 2018

Die Arbeiten an der Fraud Detection Software laufen auf Hochtouren. Wir planen, die Fraud Detection Software bis Ende 2018 fertig zu stellen.