Niki Laber wird neuer COO

Mit Niki Laber übernimmt ein erfahrener Unternehmer das operative Management beim digitalen Musikvertrieb Rebeat Digital in Tulln, Österreich. Als jahrelanger Gesellschafter kennt er Unternehmen und Strukturen sehr genau. „Jetzt freue ich mich darauf, aktiv mitzuarbeiten und mein Wissen und meine Erfahrung für unsere Kunden einzusetzen“ so der begeisterte David Bowie-Fan. Laber ist als Chief Operations Manager für die Kundenbetreuung, interne Prozesse und Entwicklung neuer Services verantwortlich.

 

Fokus auf Servicequalität

Einen besonderen Schwerpunkt will Laber auf die Servicequalität legen. „Rebeat ist bekannt für eine extrem hohe Servicequalität. Unser Ziel ist es, Musikvertrieb und Künstlerabrechnung so einfach als möglich zu machen“ meint der gebürtige Wiener. Eine zentrale Rolle spielt die Weiterentwicklung der Music Enterprise Software, die Musikvertrieb und Künstlerabrechnung in einem System ermöglicht. Dabei kann Laber auf sein umfangreiches Wissen zur Entwicklung von Computerspielen zurückgreifen.

 

Vom Gaming zur Musik

Bereits mit 23 Jahren gründete Niki Laber sein erstes Unternehmen, um eigene Computerspiele zu entwickeln. Auf der Suche nach geeigneter Musik traf er auf Rebeat, wo er nach mehreren Jahren der Zusammenarbeit 2010 als Gesellschafter eintrat. Nun wechselt der promovierte Publizist vollends in das Musikbusiness. Der Gaming-Szene bleibt Laber weiterhin als Präsident des Österreichischen Verbands für Unterhaltungssoftware erhalten.

Niki Laber, COO bei Rebeat Digital GmbH

Pressefoto herunterladen